Gemeinsam sind die Landfrauen stark

Begehrte Unterschrift: Die Signierstunde mit Tim Frühling nutzten viele der Landfrauen.                                                                © Thomas Landsiedel

Genießen, Gemeinschaft erleben und dabei noch unterhalten werden: Das ist das Prinzip des Frühstückstreffens der Bezirkslandfrauen, das jetzt in Kleinensee stattfand und bei dem Tim Frühling zu Gast war.

Einen Tag nach dem „Internationalen Frauentag" wollten sie bei einem reichhaltigen Frühstücksbuffet einige Stunden in geselliger Runde mit der Gelegenheit zum Gedankenaustausch und lockeren Gesprächen verbringen.

 

Außerdem stand eine Lesung mit Tim Frühling auf dem Programm, der mit einigen, erfrischend humorvoll vorgetragenen Passagen aus seinen Büchern „Der Kommissar mit Sonnenbrand“ und „111 Orte in Osthessen und der Rhön, die man gesehen haben muß“ für beste Unterhaltung sorgte. Musikalisch umrahmt wurde die Veranstaltung von den Harfenspielerinnen der Veeh-Harfen-Gruppe „Harps Secrets“ aus Heringen.

 

Bezirksvorsitzende Brigitte Weitz hatte zuvor in ihrer Begrüßung an 100 Jahre Frauenwahlrecht erinnert und bei den Landfrauen für eine hohe Beteiligung an den am 26. Mai stattfindenden Europawahlen geworben. Dies sei angesichts der Tatsache, dass eine Gleichstellung von Mann und Frau noch lange nicht erreicht sei, sehr wichtig, um die Forderung nach gleichem Lohn für gleiche Arbeit und eines höheren Anteils von Frauen in den Parlamenten durchsetzen zu können. Immerhin seien die Landfrauen mit 43.000 Mitgliedern der größte Frauenverband in Hessen, der in der Politik gehört werde und auch etwas verändern könne, so Weitz weiter.

 

Am 22. September feiern die Landfrauen das 70-jährige Bestehen der Bezirksgruppe Bad Hersfeld in der Philippsthaler Kreuzberghalle. Bereits am 13. Juni findet zum Hessentag der „Hessische Landfrauentag“ in der Bad Hersfelder Stiftsruine statt.

 

VON THOMAS LANDSIEDEL - Hersfelder Zeitung -